Sonntag, 10. November 2013

Wochenzusammenfassung 45. Kalenderwoche 2013

Diese Woche hab ich mir eindeutig zu voll gestopft mit Terminen - Arbeit, Freunde, Demo... Ich war unheimlich viel  unterwegs; hat alles Spaß gemacht, aber manchmal fehlt dann doch etwas die Ruhe. Zum Glück hab ich jetzt Urlaub und vieeeeellll Zeit.
Diese Woche im WWW

Artikel
Warum vegan? Argumente und Gegenargumente - von der Albert-Schweitzer-Stiftung, schon etwas älter, aber allemal lesenswert

Matriarchat: "Männer leben besser, wo Frauen das Sagen haben" -  passt nicht ganz zum Blogthema, aber interessant fand ich das trotzdem. Da hab ich doch erstmals festgestellt, wie selbstverständlich das Patriarchat in unserer Gesellschaft ist - dieser Artikel wirkt auf mich unheimlich befremdlich, aber nicht abwegig

Die Diskrepanzen im Selbstbild - mal was zum Schmunzeln und zum Nachdenken - ich kenn auch nur Leute, die wenig Fleisch essen oder nur Biohaltung etc. Ach, es wäre doch schön, wenn das der Realität entsprechen würde

Zwei Artikel, die thematisch zusammen gehören und mich davon überzeugt haben, dass ich wieder Alles essen sollte (*ironie*)
Gammelfleisch
Giftiger Käse

Daunenproduktion - gestern war ich auf ner Anti-Pelz-Demo, aber wer demonstriert gegen Daunen und Leder? Die Grausamkeiten sind da nicht geringer...

200 Millionen Menschen leiden unter Umweltgiften - und die Situation wird schlimmer und schlimmer und schlimmer und schlimmer....

Nahrung im Konzerngriff - ich will das ja immer nicht immer alles wissen, aber wegsehen geht auch nicht :(

Die Sache mit den Fleischersatzprodukten - danke Stephie, für diesen tollen Blogbeitrag :)



Videos
Die Wahrheit über Biohaltung - für Alle, die immer noch glauben, dass der Umstieg auf Biofleisch die Lösung des Problems ist

Zach Wahls Rede gegen Diskriminierung Homosexueller - sehr bewegende Rede von dem Sohn eines lesbischen Pärchens. Es sollte mehr solcher mutigen Menschen geben

Das Gift im Kuhstall - Seuchen im Kuhstall und die Politik tut nichts - Gammelfleisch lässt grüßen

Tausende demonstrieren für Flüchtlinge - wieder Lampedusa in Hamburg, das Thema lässt mich einfach nicht los

Welche Tiere darf man essen? - ich bin mir noch nicht schlüssig, ob ich Rüdiger Dahlke leiden kann - aber zumindest beschreibt er hier sehr einleuchtend das Thema "Wen streicheln, wen essen?"

Amirim, vegetarisches Dorf in Israel - so schön wie das klingt, aber das wäre doch kein Leben für mich; kein Internet....nicht Rauchen....meine kleinen Sünden sind mir wichtig

Lampedusa: Aname´s Flucht - nicht gerade mein Musikgeschmack, aber darum geht es hier auch nicht vorwiegend

Nie wieder Fleisch - eigentlich ne Wiederholung des ganzen Themas, ich gehe mal davon aus, dass jeder der Leser hier die negativen Konsequenzen vom Fleischkonsum kennt. Dennoch ist dies hier ne gute Filmempfehlung für Menschen, die sich über ihren Konsum noch nicht ganz im Klaren sind

Arctic 30: Letters from Prison - okay, ich bin dafür, dass Unrecht bestraft gehört. Aber ich kann die Handlungen der Greenpeace-Aktivisten nicht als Unrecht ansehen... warum sitzen die Umweltsünder nicht im Knast, sondern werden auch noch vom Staatssystem gefördert?

10 Gründe Veganer zu hassen  - Ich weiß, es ist stumpf. Aber ganz ehrlich, ich kann mich nicht nur mit der Schlechtigkeit dieser Welt beschäftigen. Manchmal muss es auch einfach stupide, sinnfreie Unterhaltung sein. Ich mag das Video und würde es noch mehr mögen, wenn ich das Gefühl hätte, dass es zutrifft ;)


Bilder



















Petitionen
Asche auf mein Haupt, ich hab diese Woche verdammt viel unterschreiben und nix davon abgespeichert...ich gelobige Besserung

Was mich sonst noch bewegt
Gestern Anti-Pelz-Demo in Hannover (Bericht folgt heute oder morgen)
Ich bin diese Woche mal wieder über das Nebenthema meines Blogs gestolpert "Homosexualität" und zwar über die momentane Gesetzeslage in Russland. Dazu werde ich in den nächsten Tagen auf jeden Fall noch mehr schreiben. Dieses Thema ist in letzter Zeit eindeutig zu kurz gekommen, was ich selber sehr schade finde.
Dabei kam mir der Gedanke, meinen Blog etwas umzustrukturieren:
Ich lebe zwar immer noch auf dem Dorf, aber in meinem neuen Zuhause fehlt mir die Muse, mich richtig einzuleben und da die Ahlhorner Schlachthofgeschichte nun erfolgreich abgeschlossen ist, wird es hier nicht mehr viel übers Dorfleben zu berichten geben (höchstens am Rande). Von da her werde ich den Themenblog bei Zeiten rauskicken und durch etwas anderes ersetzen...mal schauen. Bin da auch für Vorschläge von Außerhalb offen

Rezept der Woche 
es ist geklaut, aber ich weiß nicht mehr woher - das liegt daran, dass ich mir immer wild Rezepte aus dem Internet kopiere und von Zeit zu Zeit immer mal wieder eines ausprobiere. Aber auf thermomixisch hab ich es selber übersetzt ;)

Halva
360g Wasser
1/2 Tl Kardamon
4 Nelken
1/2 Tl Muskat
1/2 Tl Zimt
1cm Ingwer
etwas Zitronensaft

60g Margarine
120g feinen Grieß
110g Zucker
60g Rosinen
3 El Cashewbruch

Ingwer schälen und im TM 5Sek/Stufe 5 zerkleinern. Wasser, Gewürze und Zitronensaft hinzutun und 8Min/ 90Grad/Stufe 1 köcheln lassen.
Margarine in einer Pfanne schmelzen lassen, Grieß hinzugeben und unter ständigem Rühren leicht anbraten. Auf jeden Fall sollte die Margarine komplett aufgesogen sein. Den Gewürzsud durch ein Sieb in die Pfanne gießen. Zucker, Rosinen und Cashews dazu geben und unter ständigem Rühren weitere 10 Minuten köcheln lassen bis die Flüssigkeit komplett aufgesogen ist. Vom Herd nehmen und kurz nachziehen lassen
Zuckersüß und unheimlich lecker :)
 
 

Kommentare:

  1. Zum Thema Homosexualität: Kennst Du das neue Lied von Macklemore "Same Love"? Das habe ich neulich gehört und an Dich gedacht. ;-)
    Das ist soo schön und so wahr!
    Bei den ersten Tönen dachte ich "Doofes langsames Lied, die sind doch sonst viel witziger."
    Und am Ende hatte ich Tränen in den Augen vor Rührung...

    AntwortenLöschen
  2. Das Lied läuft lustigerweise jetzt gerade bei mir im Hintergrund :)

    Danke für die Erwähnung, das ist ja schon eine Ehre, in der Wochenzusammenfassung aufzutauchen ;) Ich finde, du kannst deinen Blog so lassen wie er ist. Dann ist es eben nicht mehr Müslis Dorfleben, sondern Müslis Leben wo auch immer :)

    AntwortenLöschen
  3. Das Lied kannte ich noch nicht, aber sofort bei Youtube angesehen - voll schön und so wahr, danke für den Tipp :)
    Hey Stephie, dein Artikel ist aber auch echt gut ;)
    Ja, ich schau mal, was ich hier so bastel....vielleicht hab ich ja noch DIE Eingebung

    AntwortenLöschen