Sonntag, 3. November 2013

Wochenzusammenfassung 44. Kalenderwoche 2013

Mein Stimmungstief hält an...blöd. Momentan halten mich besonders meine Familie und die Frauen (welche soooooo anstrengend und zeitgleich so liebenswert sein können) gedanklich auf...lieber Gott, kannst du mir etwas unkompliziertere Menschen schicken???
Ansonsten ist die Woche viel im WWW passiert - Die Zeit hat momentan ne Artikelserie zum Thema "Veganismus", teilweise echt interessant, teilweise zum "in die Tonne kloppen". Aber lesenswert allemal. Zudem war vorgestern WeltVeganTag mit vielen Infobeiträgen in den Communitys.

Artikel
So viele Tiere verbrauchen wir - interessante Aufstellung für Normal-Konsumenten

Konsumverweigerer: - über Konsum und Nicht-Konsum, sehr empfehlenswer

Vegane Etiketten - puh, wieder was gelernt. Ob ich beim Einkauf komplett auf vegane Etiketten achten kann, glaube ich nicht. Aber vielleicht bewusst einige Sachen umstellen...

Zwischen Metzger und veganer Suppe - hm....ich verstehe Vegansimus als die Ablehnung von Ausbeutung jeglicher Lebewesen...da passt dieses Konzept nicht wirklich rein, werden doch hier nach wie vor Tiere getötet. Aber dennoch interessanter Ansatz für Menschen, die lediglich Massentierhaltung ablehnen (Diskussionen darüber schenk ich mir jetzt)

Agrarlügen - genau diese Diskussionen sind mein Alltag :(

"Aktion - Keiner ist perfekt" - Edeka´s Vorsatz "hässliches" Gemüse zu verkaufen, kommt gut an :)

Vegan-freundlichste Städte 2013 - von Peta und "Hurra", Köln ist dabei - die Vorstellung nimmt Form an ;)

Nicht für meine Schwester - wie beschränkt müssen manchen Menschen sein, dass sie nicht mal in ihrer Familie für gewissen Themen tolerant werden...

Veganer - vom Außenseiter zum Trendsetter - schöner Artikel, lesen und weitermachen

Veganer - Lebensform mit Zukunft? - kein schöner Artikel...vermittelt mir das Gefühl "krank" zu sein

Mit Fast-Food-Steuer gegen Fettleibigkeit  - das wär doch auch mal ne Idee für Deutschland

100 berühmte Veganer - Mensch, ein paar Überraschungen sind doch dabei


Videos
Der letzte Weg - kurz vor der Schlachtung...ist ein Facebook-Video, weiß daher nicht, ob der Link funktioniert

Trennung einer Kuh von ihrem Kalb - ohne Worte

Erntezeit auf Pelzfarmen - nächste Woche ist Anti-Pelz-Demo in Hannover

Wacht alle auf - okay, Verschwörungstheorie gibt´s gratis dazu, aber dennoch ist viel Wahres darin enthalten


Bilder

So ein schnitz ich mir auch zum nächsten Halloween
Zur Vegan-Fachmesse in Hamburg
Bildunterschrift hinzufügen
Was zum Lachen und Nachdenken









Wie wahr....

Petition
Sierra Leone - Für Palmölprotest in den Knast

Rezept der Woche

Rote-Bete-Schnitzelchen mit Bratkartoffeln
1 Knolle Rote Bete
1 El Mehl
2 El Wasser
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
Paniermehl

Die Rote-Bete in dünne Streifen schneiden (ich mag es knackig, daher gare ich die Rote-Bete vorweg nicht. Wer es lieber weicher mag, sollte dies natürlich tun). Wasser mit Mehl, Salz, Pfeffer und Kümmel in einer flachen Schale verrühren. In eine zweite Schüssel das Paniermehl tun. Die Rote-Bete-Scheiben erst in der Mehlmischung und dann im Paniermehl wenden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schitzelchen darin braten

2-3 Kartoffeln
ca. 100g Räuchertofu
1/2 Zwiebel
Gewürze wie man mag (Salz, Pfeffer, Paprika, Majoran, Petersilie etc)

Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben in eine Schüssel mit kalten Wasser legen und ca 20 Minuten drin lassen. Zwiebeln und Räuchertofu kleinschneiden. Zwiebeln in einer Pfanne mit Öl braten, Kartoffelscheiben hinzugeben und gut anbraten, anschließend Deckel auf die Pfanne, Hitze runterschalten und ca. 10 - 15 Minuten garen lassen (zwischenzeitig wenden). Räuchertofu hinzutun, würzen und alles ordentlich durchbraten





Was mich sonst noch bewegt
Gestern wäre ich gerne in Hamburg gewesen - VeganFachMesse und anschließend Lampedusa-Demonstration mit über 10.000 Menschen. Ich konnte mich jedoch nicht aufraffen und hab einen faulen Tag mit meinem Hund gehabt.
Dafür war ich heute aktiv - Mahnwache bei einer Hubertusmesse in Oldenburg - Bericht folgt noch.
Meine Haare machen mich wahnsinnig - knallrot ist vorbei *schnief*, aber Henna färbt auch nicht so, wie ich das will....Wie kriege ich einen schönen Rotton mit ner veganen Färbemöglichkeit  hin, ohne meine Haare weiter zu schädigen? Hat irgendwer irgendwelche Vorschläge?
Morgen findet die Auszählung der Schlachthofbürgerbefragung statt....Spannung steigt.

So, wünsche euch allen noch einen schönen restlichen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen