Sonntag, 10. November 2013

Hannover Pelzfrei

Gestern war ich auf der "Hannover Pelzfrei" - Demonstration.
Warum ist Pelz schlecht?

Zuerst sollte man sich vor Augen halten, dass für jedes bisschen Pelz mindestens ein Tier stirbt. Pelze finden sich insbesondere in Form von Jacken/Mänteln, Fellkragen und Schlüsselanhängern. Nicht zu vergessen sind jedoch die kleinen Besätze an Schuhen, Bommels an Jacken, Mützen etc. Der Großteil wird aus Nerzen, Füchsen oder Kaninchen hergestellt. Etwa die Hälfte der Pelzproduktion stammt aus "Pelzfarmen", wo die Tiere und qualvollen Bedingungen groß gezogen und gehalten werden. Da es bei diesen Tieren in erster Linie auf die Unversehrtheit des Felles ankommt, sind die Tötungsmethoden besonders brutal, sei es durch Vergiften mit Abgasen oder durch Stromschläge (besonders beliebt ist hier die Methode des Einführens eines Metallstabes in den Anus des Tieres, der dann unter Strom gesetzt wird)  Die andere Hälfte wird durch den Fallenfang erwirtschaftet; hierbei wird besonders auf Waschbären, Kojoten, Wölfe, Rotluchse und Biber Jagd gemacht. Das Töten erfolgt durch Totschlag, nachdem die Tiere teilweise mehrere Tage in ihren Fallen gelitten haben. Nicht selten werden hierbei auch nicht beabsichtigte Tierarten verletzt oder getötet (Kollateralschäden).

Wer sich bisher noch nicht weiter mit dem Thema auseinander gesetzt hat, dem empfehle ich Videorecherche bei Youtube
Kaninchenpelz
Chinas grausame Pelz-Politik

Kurz zusammen gefasst: Pelze sind eine grausame und abartige Angelegenheit. Für das Modeempfinden von Menschen werden Tiere aufs grausamste abgeschlachtet (Leder und Daunen gehören da übrigens auch zu, aber das war nicht Thema der Demo). Dieses Schönheitsideal baut auf Blut und Misshandlung auf und gehört verboten.
Wer hier glaubt, dass Pelze nicht mehr so eine große Rolle spielen, der irrt sich - es ist mittlerweile zwar verpönt, Pelzmäntel zu tragen (soweit sind wir zum Glück schon), jedoch kommen insbesondere in diesem Jahr Fellkrägen und -besetzte an Kleidungen wieder groß in Mode. Die Models auf den Laufstegen führen es vor, die Menschen kaufen es nach und die Branche boomt.
Ich habe hier bewusst keine Bilder von den Schlachtungen rein gestellt, weil mir das selber zu krass ist. Ich kauf keinen Pelz und muss mir das daher nicht antun. Aber im Netz wird man da massenweise fündig, wenn wer Interesse hat.

Die Demo
Die Demo begann gegen 12 Uhr in Hannover am Kröpcke, wo sich mehrere Informationsstände und auch ein veganer Essensstand befanden. Ca. 150 Leute sammelten sich dort ausgerüstet mit zahlreichen Transparenten und teilweise Verkleidungen. Gegen 13 Uhr ging der Marsch los quer durch die Hannoveraner Innenstadt, wobei vor einzelnen Geschäften, die nachweislich Pelz verkaufen, ein Stopp eingelegt wurde. Hierzu zählen Hallhuber, Möller&Möller, Croco, Marie M, Motzigkeit, l. Belle, Mäntelhaus Kaiser, Donna, Christ und Agatha (nur in Hannover City und die Liste ist nicht vollständig).
Die Stimmung war super und energiegeladen, es wurde sehr viel gerufen, gepfiffen und Parolen verbreitet ("Ein Mensch mit Herz trägt kein Nerz" "Blut Blut Blut an euren Händen" "Schande Schande, Mörderbande" "Sie haben gelebt, geatmet so wie wir. Pelz ist ein Stück ermordetes Tier" "Pelz oder Leder - Mord ist Mord" etc.)
Der Protest war laut, aber völlig friedlich. Das Tierheim-TV hat die ganze Aktion gefilmt, hab das allerdings noch nicht im Netz gefunden. Kommt bestimmt die Tage.

Maria M

Croco

"Wer tote Tiere trägt, hat Blut an seinen Händen"

Pelz ist Mord


diese Tasche hätte ich auch gerne ;)
Motzigkeit


l. belle

Liebe ist in, Pelz ist out

Mäntelhaus Kaiser

Donna



Christ

Agatha


4 Pfoten

Verkleidungen








Möller&Möller

Wer Pelz trägt, trägt den Tod



Hallhuber

blutiger Pelzmantel
 











War  ne super Veranstaltung. Danke an die Organisatoren in Hannover. "Heute ist nicht aller Tage, wir kommen wieder, keine Frage" ;)

Berichterstattung in der Presse hier - klein aber fein

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen