Dienstag, 2. Juli 2013

Irgendwo auf der Welt, gibt´s ein kleines bisschen Glück...

...und das ist für mich in meinem Garten. Wahnsinn, wie schnell die Zeit verfliegt - eben habe ich noch fleißig angepflanzt und jetzt stehe ich bereits in der Ernte - i love it!!!
Zur Zeit kann ich Erdbeeren, Tomaten und jede Menge Salat ernten, natürlich alles total Bio, ohne Spritz- oder Düngemittel ;)
Der anhaltende Regen macht mir ziemliche Probleme - meine Erdbeeren schimmeln massenweise oder sitzen voll mit Würmern :( Aber ich habe eine mehr oder weniger befriedigende Lösung gefunden: Jeden Morgen, wenn ich die erste Runde mit meinem Hund gehe (meist noch in Jogginghose), wandere ich einmal durch die Erdbeeren, die schimmeligen und angefressenen raussortieren, den Rest mit in die Küche nehmen. Dadurch habe ich morgens zur Zeit immer ein herrliches Müsli mit frischen Erdbeeren
Leckerschmecker
Zweites Problem ergibt sich daraus, dass meine Frau immer noch im Krankenhaus ist - erfahrungsgemäß haben wir im Sommer immer zu wenig Salat gehabt, abends konnten wir alle zusammen locker zwei Köpfe verputzen. Vorausschauend habe ich dieses Jahr seeeeeehhhhhhrrrrr viel Salat gepflanzt und jetzt ist meine Frau nicht da und unsere Tochter notgedrungen (mein Dienstplan lässt sich gerade nicht so gut mit den Ferienzeiten vereinbaren) bei ihren Großeltern. Ich stehe also alleine vor ca. 24 Salatköpfen...ich mag Salat und esse fleißig, am besten mit den Tomaten :), aber gegen diese Berge komm ich nicht an. Meine Arbeitskollegen entwickeln sich dadurch zu dankbaren Abnehmern.
Jetzt aber mal ehrlich, gibt es etwas schöneres, als in seinen Garten gehen zu können und aus frischen Zutaten Essen zubereiten zu können? Ich kann morgens in meinen Garten gehen und Erdbeeren für mein Müsli ernten, später dann Salat und Tomaten holen und einen Salat zubereiten - himmlisch. Bald gehts los mit Kohlrabi, (wovon ich auch viel zu viel habe), Zucchini, Mangold, irgendwann sind die Bohnen reif und als letztes in diesem Jahr der Rotkohl und die Schwarzwurzeln. "Im Garten wächst mehr, als man ausgesät hat." und das bedeutet für mich: Glückseeligkeit
Wahrscheinlich gehen da gerade meine landwirtschaftlichen Gene mit mir durch.



1 Kommentar:

  1. Dein Garten klingt großartig, du hast einfach alles angepflanzt, was lecker schmeckt!!! :) Schwarzwurzeln <3 ;)
    Einen deiner vielen Salate würde ich dir natürlich auch glatt abnehmen :D
    Genieß es und lass es dir schmecken!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen