Donnerstag, 27. Juni 2013

Wie baue ich mir ein Baguette? + Mein Paket ist da :)

Am Dienstag hatte unsere Tochter Abschlußgrillen der dritten Klasse. Ich hatte mich für Baguettes zum Mitbringen eingetragen.
Bestes Erlebnis bei dieser Veranstaltung:
- Der Griller schaute etwas skeptisch unsere "Würstchen" an. Nach einer kurzen Erklärung kam nur noch die Frage "Was ist bitteschön Tofu????": darüber konnte ich nur noch lachen :)
Miesestes Erlebnis (da gibt es zwei):
- die Bratwürstchen von Taifun; pfui deibel
- viel zu viel Baguette gekauft...insgesamt 4 Stangen wieder mit nach Hause genommen

Den letzteren Punkt habe ich zum Anlass einer großen mehrtägigen Sandwichorgie genommen. Drei der vier Stangen habe ich dadurch bereits erfolgreich vernichtet. Dabei entstand die Sammlung, "Wie baue ich mir ein Baguette"
1. Man benötigt erstmal Brot, Baguette, Toast, Brötchen etc.
2. WICHTIG: Gemüse - auf jeden Fall Salat, Möhre (ich bevorzuge mit dem Sparschäler in Streifen geschnitten), Paprika (gebraten besonders lecker), Sprossen (hab ich meist gezüchtet im Glas), evt. Tomate, Gurke, wat man mag
3. Aufstrich - ich habe die Tage gewechselt zwischen Auberginenaufstrich, Bärlauchstreich, veganer Remoulade, Mandelmus; man kann aber auch sonstige Aufstriche verwenden
4. ...da hab ich jetzt kein Wort für...kann auf jeden Fall variiert werden mit Tofu (geräuchert, Rosso o.Ä), Avocado, Bratling, veganem Aufschnitt/Käse, wonach einem der Sinn steht
5. Gewürze - am besten Kräutersalz und Pfeffer
6. Für Feinschmecker - so ein kleenes Goodie, vielleicht getrocknete Tomaten
 
Ich liebe Baguettes. Nach mittlerweile zwei Tage wird das immer noch nicht langweilig :)
Hab zum Frühstück auch ne süße Alternative ausgetestet. Einmal mit Erdnußbutter und Banane, einmal mit weißem Schakalode-Streich und Erdbeeren - himmlisch! Leider kein Foto dazu, war zu sehr mit Essen beschäftigt.


Mich hat momentan ein bisschen der Bestellwahn gepackt - entweder schlägt übermäßiger Baguettekonsum aufs Gehirn oder ich muss mich trösten, weil mir meine Frau sooooooooo sehr fehlt...
Auf jeden Fall kam gestern meine Erstbestellung von "roots of compassion" an *freu*
Info: nur vegane Produkte, textilien aus fairem Handel, Recycling-Verpackung  - klingt supi. Neue Schuhe benötigte ich eh und ein bisschen mehr Shopping kann dann ja nicht schaden ;)  Hab also noch ein T-Shirt dazu geordert + ein paar Sticker. Nach sofortiger Überweisung war das Paket auch total schnell da und ich totaly happy. Solange ich mir keine Kontoauszüge hole, bleibt das Gefühl hoffentlich ;)




Kommentare:

  1. ;-D Yam, yam!

    zu 4.: meintest Du "Belag"?

    super Shop, danke für den Tip (ist eigentlich nix für mich, als Online-Shopping-Junkie) das supersüsse SHIRT hat's mir echt angetan..

    GlückReiche Grüsse

    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Mmh das Baguette sieht wirklich lecker aus ;)

    AntwortenLöschen