Mittwoch, 12. Juni 2013

Überfällige Putzwoche - Tag 2 Küche mit großer Bestandsaufnahme

Heute hatte ich frei. Wie kann man seinen freien Tag schon besser nutzen, als die Küche zu putzen *IRONIE*. Sage und schreibe 8 Stunden habe ich heute in die Küche investiert; aufgeräumt, aussortiert, gereinigt, Fenster geputzt, abgetaut...
Aber jetzt bin ich fertig und glücklich, das endlich mal wieder gemacht zu haben. Kennt ihr dieses Phänomen, dass ihr bestimmte Ecken in einer Küche reinigt und euch die erschreckende Erkenntnis befällt "Ich lebe in so einem Drecksloch???" Mich befiel dieser Gedanke heute häufiger und ich bin da nicht stolz drauf. Auf dem Boden der Besteckschublade fand ich etliche Krümel, in einem Schrank war anscheinend Rübenkraut schon länger ausgelaufen und wie es oben auf den Schränken aussah, schreib ich hier besser garnicht erst.
Dazu kam heute für mich die Feststellung, dass ich anscheinend übertrieben zwanghaft bin, was die Küchenführung angeht (natürlich nicht, was die Reinigung betrifft). Ich muss (!!!) immer alles an seinem Platz stehen haben und betreibe penibel Vorratshaltung - geht mir eine Zutat aus, wird die neu gekauft, egal ob ich sie in nächster Zeit brauche oder nicht. Vielleicht findet sich eine Erklärung darin, dass der nächste Supermarkt 10 Kilometer von uns weg ist, d.h "mal eben schnell losfahren und noch was besorgen" geht nicht. Das Ganze führt dazu, dass meine Frau wenig (oder vielmehr gar kein) Mitspracherecht oder Handlungsrecht in der Küche hat - es macht mich nervös, wenn sie kocht, weil danach alles durcheinander ist. Das klingt vielleicht etwas krankhaft, aber ich schätze irgend einen Spleen hat jeder...hoffe ich zumindest...sonst sollte ich mich vielleicht bei den anonymen Küchenjunkies anmelden :)
Hier mal eine kleine Übersicht der Dinge, die ich immer vorrätig habe:

Trockenprodukte
Polenta                          Hirse                    Vollkornspagetthi
sonstige Nudeln            Lasagneplatten     Vollkornreis
Quinoa                          Bulgur                   Kochdinkel
Risottoreis                    Milchreis               rote Linsen
braune Linsen               getrocknete Kichererbsen

Konserven
Kokosmilch                  Oliven                   stückige Tomaten
Bohnen                         Kidneybohnen       weiße Bohnen

Selbstgemachtes:
Marmelade: Apfel, Birne, Himbeer
eingekochte Birnen, Rotweinpflaumen
Zucchinirelish

Saaten/Körner
Sesam                           Sprossensaat (zum Selberzüchten)
Kürbiskerne                  Sonnenblumenkerne                Leinsamen
Dinkel                           Roggen                                    Weizen
Gerste                            Mohn                                       Buchweizen

Nüsse + Trockenobst
Mandeln mit und ohne Haut                                          Cashews
Pekanüsse                      Erdnüsse                                  Walnüsse
Haselnüsse                     Cranberries                              Gojibeeren
Datteln

Mehl
Dinkelmehl                    Dinkelvollkornmehl                Roggenmehl
Maismehl                       Sojamehl

Öl/Essig
Maiskeimöl                    Sonnenblumenöl                      Kürbiskernöl
Leinöl                             Knoblauchöl                            Sesamöl
Walnußöl                        Würzessig                                Balsamico Rosso
Balsamico Bianco           Reisessig                                 Apfelessig

Gewürze
Gemüsebrühe                  Sojasoße                                  Tabasco
Gyroswürzer                   Pizzawürzer                             Paprika edelsüß
Paprika Rosenscharf       Chiliwürzer                              Salbei
Majoran                           Bohnenkraut                           Kerbel
Oregano                           Basilikum                               Curcuma
Curry                               Kreuzkümmel                         Koriander
Zimt                                 Muskatnuß                              Piment
Jodsalz                             Meersalz                                 Kräutersalz
Tomatensalz                     schwarzes Salz (Kala Namak)
gewürzter Pfeffer             Pfeffer schwarz/weiß              Pfeffer schwarz
Pfeffer weiß                     Cayenne-Pfeffer                     Thymian
Rosmarin                         Galgantwurzel                        Chilis
Rauchsalz                         Harissa Paste                         Garam Masala
Vanillestange                    Zimtstange                             Safran
Lorbeer                             Nelken                                    Kardamon
Senfkörner

Sonstiges
Weizengrütze                   Stärke                                      Guarkernmehl
Hefeflocken                     Agavendicksaft                        Rübenkraut
SeitanFix                         Sojaflocken                              Sojaschnetzel
diverse Backwaren (Backpulver, Zucker, Carob, Agar -Agar etc.)
Matcha                             Fenchel--Anis-Kümmel-Tee
Müsli

Kühlprodukte zähle ich mal nicht extra auf, das wechselt je nach Lust und Laune. Das gleiche bei Obst und Gemüse.

Für einen Drei-Mädels-Haushalt ist das verdammt viel, besonders in Bezug auf unsere nur mäßig große Küche. Sehr zu meinem Ärgernis sehen meine (!!!) Schränke dadurch so aus
- total vollgepropft :(
Aber ich träume ja schon von einer neuen Küche mit ganz viel Platz, super Ordnungssystem etc. Wahrscheinlich müssten wir jedoch für meine Traumküche umziehen, um genug Platz zu haben und weg möchte ich hier eigentlich nicht so gerne *schnief*
Na ja, vorläufig ist das egal, ich komm zurecht in meinem geordneten Chaos :)

Eine weitere Erkenntnis, die ich heute erhielt, war, dass ich zuviele Kochbücher besitze; also wurde erstmal gnadenlos aussortiert. Ich liebe Kochbücher und trenne mich nur ungerne von denen. Aber Fakt ist, dass ich auch viele Kochbücher besitze, die ich nicht mehr nutzen kann, da es zu kompliziert wäre, die Rezepte zu veganisieren (z.B. "Kuhles mit Milch" vom Landfrauenverein)
Aber selbst nach meiner Aussortieraktion blieben noch genug übrig :)


Verdammt, ich hab sie nicht mehr alle...da habe ich mich wirklich 8 Stunden damit beschäftigt, an meinem freien Tag und es hat mich unheimlich zufrieden gemacht...irgendwas stimmt nicht mit mir..."ICH BRAUCH DRINGEND NEN PSYCHATER"
Oder ich trink ein Feierabendbier, davon hab ich nämlich auch viel zu viel in der Küche






Kommentare:

  1. Das mit der "Herrschaft" über die Küche kenn ich von mir selber. Jedesmal wenn mein Liebster (auch vegan, yay! <3) kocht bin ich hinter panisch am rumsuchen was er verwendet hat und wieviel davon noch da und ob man es nachkaufen muss. :D Ich räume auch immer unsere Einkäufe ein, mein System versteht er nämlich nicht so ganz und sonst entsteht nur Chaos in dem man nichts wiederfinden würde wenn man es braucht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) das Chaos hab ich auch, aber ich finde mich darin gut zurecht. Mein Opa hat immer gesagt "nur ein Kleingeist hält Ordnung - das Genie überblickt das Chaos" Von daher zeugt mein Chaos von ungemeiner Intelligenz, das meiner Frau allerdings nicht!!!! - war ein Witz, Schatz

      Löschen
  2. Wow! Für die vielen Bordmittel, die Du in der Küche hast, ist es verdammt ordentlich (ernst gemeint)
    Die Liste ist, btw, sehr hilfreich für mich....wo gehobelt wird, fallen Krümen und Zwiebelschalen...Dein Bericht beruhigt mich sehr: die Küche ist auch nur ein Workspace und somit dem Gesetz der Entropie unterworfen.
    http://www.murphys-law.ch/einflussfaktoren/ordnung-und-unordnung-entropie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, wenn ich mir das so überlegen, möchte ich auf keinen Fall "Systemversklavung" in meinem Haushalt...das Genie überblickt das Chaos ;)

      Löschen
  3. =) „Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.“ lässt Nietzsche seinen Zarathustra sagen...Auch im Chaos kann Struktur sein und Chaos ist die Voraussetzung für Kreatives und Neues...wie ich meine....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Witzig, diesen Spruch hab ich schon ewig als Motto, aber nie in so einem Zusammenhang gesehen...danke für diese neue Eingebung :)

      Löschen
  4. :) mir hilft's - schon um nicht als Küchenschlampe dazustehen...LG!

    AntwortenLöschen