Donnerstag, 11. April 2013

Eine Woche voller Nudelglück - Tag 4 Kritharakiauflauf und Thema Organspende

Mal ein Aufruf zu einem ganz anderen Thema. Ich habe gestern via Facebook erfahren, dass der Sohn einer ehemaligen Aubildungsmitschülerin von mir sehr krank ist. Der Kleine (mittlerweile 6 Jahre alt) ist mit einem schwerem Herzfehler zur Welt gekommen und bereits während seines ersten Lebensjahres 4mal operiert worden, sprich er kennt Krankenhäuser schon als eine Art zweites Zuhause. Der Junge war immer unser Jahrgangssonnenschein, ein unglaublich glückliches Kind, dass jeden zum Lachen bringen konnte. Mittlerweile verweigert sein Herz immer mehr die Funktion und er wartet auf eine Organspende. Leider ist in Deutschland nach wie vor das Problem, dass es in Deutschland viel zu wenig Organspender gibt (nähere Infos gibt es hier) Also rufe ich alle Leser auf, besorgt euch einen Organspendeausweis, lasst euch beim DKMS registrieren, das rettet Leben. Setzt euch mit dem Thema auseinander, informiert eure Bekannten, dass sie sich auch Ausweise besorgen, tut was!!! Macht es nicht erst Morgen, sondern am besten jetzt gleich.
Nähere Infos zu dem kleinen Elias gibt es auf der Facebookseite "Ein neues Herz für Elias"
Ansonsten drückt die Daumen, dass diesem wundervollen Jungen und allen Kinder, die dieses Schicksal durchleben, geholfen werden kann.


So, das war mir ein wichtiges Anliegen.
Ansonsten regnet es nach wie vor, Gartenarbeit ist erstmal nicht machbar. Dafür hab ich momentan jede Menge um die Ohren mit Geburtstagsvorbereitung (unsere Tochter wird 9). Heute erstmal Grundreinigung getätigt und Einkaufsliste geschrieben. Das Mäusschen möchte eine Rüblitorte, Krümmelmonstermuffins, Nudeln mit ganz vielen verschiedenen Soßen (ich glaub nach dieser Woche kann ich keine Nudeln mehr sehen) und und und. Klar, mach ich! Für den Kindergeburtstag ist abends Disco angesagt *freu*, wobei ich befürchte, dass ich da nicht mitmachen darf. So langsam werde ich ihr peinlich ("ist das nicht süß. Sie wird groß")
Wenn ich das mit dem Vorherigem Aufruf vergleiche, bin ich einfach nur dankbar, ein gesundes Kind zu haben...

Heute gab´s Kritharakiauflauf
- 500g Kritharaki
- eine große Dose geschälte Tomaten
- 1 Zucchini (hab ich noch bergeweise vom letzten Jahr eingefroren. Die schmecken nicht mehr so     gut, wenn man sie einfriert, aber für Aufläufe oder Suppen total in Ordnung))
- 1 Paprika
- 1 Zwiebel
- 1 Knoblauchzehe
- etwas Tomatenmark
- Salz, Pfeffer
- Oregano, Basilikum und was euch sonst noch so einfällt
- etwas Öl
- Hefeschmelz

Die Kritharaki nach Packungsanleitung kochen. Zwiebeln und Knoblauch in den Mixtopf geben und 5Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Öl hinzugeben und 3Min/Varoma/Stufe 1 dünsten. Paprika und Zucchini dazugeben und 3Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Tomaten aus der Dose fischen, dazugeben und würzen. Das ganze ca. 10Minuten/100Grad/Stufe 1 einkochen. Anschließend in eine gefettete Auflaufform füllen und mit den Kritharaki verrühren. Mixtopf kurz ausspülen.
Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Jetzt kommt der 

Hefeschmelz
2 El Margarine
3 El Mehl
150ml Wasser
1 Tl Senf
1 Tl Salz
4 El Hefeflocken

Margarine in Mixtopf geben und 2Minuten/Varoma/Stufe 1 schmelzen. Mehl hinzugeben und weitere 2Minuten/100Grad verrühren. Die übrigen Zutaten dazutun und 3Minuten/100 Grad/ Stufe 4 verrühren.

Den Hefeschmelz auf dem Auflauf verteilen und ab in den Ofen bis zur gewünschten Bräune.
Ich bin wirklich null talentiert, was das schöne Fotografieren angeht. Verzeihung, aber wenn´s nicht schmecken würde, würde ich es nicht posten :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen